Digitaler Zahnabdruck mit dem 3D-Scanner

Yes we SCAN!

Am Anfang jeder kieferorthopädischen Behandlung wird für die notwendigen Arbeiten im Labor ein Abdruck des Gebisses genommen. Mit Hilfe plastischer Abformmassen, wie z.B. Silikon oder Alginate werden Negativformen der Zähne und von Teilen des Kiefers hergestellt. Das Labor fertigt dann ein Gipsmodell an, welches für die Diagnose und weitere Schritte zur Herstellung der Zahnspangen eingesetzt wird.

Das ist für viele Patienten ein unangenehmer Vorgang, häufig mit Würgereiz verbunden und sicher nicht sehr beliebt.

Das ist bei uns Vergangenheit, denn Voslamber, Ihre Praxis für Kieferorthopädie in Wilmersdorf, führt seit Februar als eine der ersten Praxen deutschlandweit einen 3D-Scanner für die vorteilhafte digitale Abdrucknahme der Zukunft.

Der Scanner bietet eine Reihe von Vorteilen im Vergleich zur herkömmlichen Silikonabformung, wie z.B.

angenehmer für den Patienten, da kein Würgereiz.

höhere Präzision des Abdrucks gegen��ber der herkömmlichenTechnik

mehr Hygiene bei der Abdrucknahme

Gewinn von Zeit durch Entfall etlicher nachgelagerter Prozessschritte

Weniger Abfallprodukte, Entlastung der Umwelt

schnelle digitale Visualisierung des Kiefermodells in 3-D für Patient und Arzt

Bei Behandlungen mit Invisalign entfällt durch eine spezielle Kopplung der Software mit den Servern von Align Tech das zeitaufwändige Verschicken der Gipsmodelle nach Amerika. Im Regelfall befindet sich das speziell für Invisalign aufbereitete digitale Modell 15 Minuten nach dem Scan zur weiteren Bearbeitung wieder auf unserem Server in Berlin. Die Bearbeitungsdauer bis zur Aufnahme der Behandlung mit der unsichtbaren Zahnspange von Invisalign wird damit drastisch verkürzt.

Voslamber, Ihre Praxis für Kieferorthopädie stellt sich der Zukunft mit dem 3D-Scanner für digitale Abdrucknahme.