Die Therapie mit Invisalign®-Schienen ist komplexer aufgebaut, als der erste Blick vermuten lässt. Sie besteht nicht nur aus den verschiedenen Bestandteilen an der Schiene, sondern auch aus minimalen „Aufbauten“ an den Zähnen selbst. Was gibt es über den Aufbau der Invisalign®-Schienen zu wissen?

Aufbau der Invisalign®-Schienen im Detail

„Attachments“ kennzeichnen kleine Kunststoffaufbauten auf den Zahnoberflächen, die eine gezielte Zahnbewegung ermöglichen. Nach Abschluss der Behandlung werden die Attachments schonend und rückstandslos wieder entfernt. Sollte Ihnen ein Attachment verloren gehen, kann dieses problemlos wieder geklebt werden.

Als „Power Ridges“ werden die kleinen Ausbuchtungen bezeichnet, die unauffällig, z.B. an den vorderen Schneidezähnen eingearbeitet sind. Diese können einen zusätzlichen Druck auf die Zähne ausüben und unterstützen eine zielgenaue Zahnbewegung (Torque).

Die „Bite Ramps“ sind Ausbuchtungen an den Innenseiten der oberen Frontzähne und sorgen primär für eine Abstützung mit den unteren Frontzähnen. Sie kommen zum Einsatz bei der Korrektur eines tiefen Bisses. Im Seitenzahnbereich berühren sich die Zähne dann nicht mehr, sodass diese durch das gezielte Tragen von Gummizügen aufeinander zu bewegt werden können, wodurch sich automatisch der Biss anhebt. Diese Maßnahme wirkt kann sich auch entlastend auf die Kiefergelenke auswirken.

Gummiringe (Elastics) werden zur optimalen Einstellung und Kraftapplikation eingesetzt. Dafür werden kleine Knöpfchen auf die Zähne geklebt oder spezielle Kerben (precision cuts) in den Schienen dienen dazu, Gummiringe zu befestigen. Individuelle Tipps zur Anwendung erleichtern das Tragen und führen schneller zum Erfolg der Zahnkorrekturen.

So können diese gezielt eingesetzten, zusätzlichen Möglichkeiten während der Invisalign®Therapie ein ganzheitliches Therapiekonzept unterstützen und effektiv und schonend zu einem rundum funktionellen und ästhetischen Ergebnis führen.

Hilfe – was ist zu tun, wenn … ?

Sollte Ihnen eine Invisalign®-Schiene verloren gehen oder brechen, greifen Sie vorrübergehend zu der vorherigen oder wechseln gleich auf die nächste Schiene. Um zu vermeiden, dass sich die Zähne in eine ungewollte Richtung zurückbewegen, sollten die Schienen in jedem Fall weitergetragen werden. In solchen unvorhergesehenen Situationen bitte kurz in der Praxis anrufen, damit wir für Sie die geeignete Lösung finden, um den Fortschritt der Therapie nicht zu verzögern.

Wenn durch das Tragen der Schienen Druckstellen an der Zunge oder auf der Schleimhaut auftreten, kann die Schiene mithilfe einer speziellen Feile an den jeweiligen Stellen geglättet werden, um Abhilfe zu schaffen. Selbstverständlich unterstützen wir Sie bei Bedarf in der Praxis und übernehmen die Anpassung der Schienen für einen angenehmen Tragekomfort.

Eine Anpassung der Invisalign®-Schienen ist jederzeit möglich

Direkt nach dem Einsetzen einer neuen Schiene, spüren Sie mehr Druck auf den Zähnen und die Passform ist oft noch nicht optimal. Schließlich müssen sich die Zähne erst in die neue Position der Schiene hineinbewegen. Das Beißen und Kauen auf sog. „Kautschuknudeln“ fördern die Zahnbewegung und führen oft schneller zu einer besseren Passform.

Wenn nach dem ersten geplanten Schienenset, noch nicht das gewünschte Ergebnis erreicht wurde, folgt ein sog. Case Refinement. Dies ist nahezu in jeder kieferorthopädischen Behandlung üblich. Hiermit wird durch eine geplante Feineinstellung ein optimales Ergebnis erreicht. In der Praxis Voslamber wird mit modernster Technik gearbeitet und der neueste Scanner „Itero Element 2+“ von Invisalign® eingesetzt. So werden die Zahnreihen des Patienten für das virtuelle 3-D Modell (ClinCheck) sehr präzise gescannt und weitere Schienenpaare maßgeschneidert und individuell geplant. Das Endergebnis kann sich der Patient am Computer anschauen und motiviert jeden einzelnen Schritt seiner Zahnkorrektur verfolgen. In unserer Praxis Voslamber kommt grundsätzlich die neueste Technik auf Grundlage aktueller Wissenschaft zum Einsatz. So können wir gewährleisten, dass unsere Patienten auf effektive und schonende Weise ihr Traumlächeln erreichen.

Dr. Voslamber - Praxis für Kieferorthopädie hat 4,85 von 5 Sternen | 106 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Kieferorthopäde in Berlin, Invisalign® & OrthoPulse® Behandlungen