Die Natur hat auch den Milchzähnen eine Funktion mitgegeben, die nicht unterschätzt werden sollte. Sie fungieren als Platzhalter für den später bleibenden Zahn. Die biologische Reihenfolge für das Wachstum sieht so aus, dass der Milchzahn beim Durchbrechen des bleibenden Zahnes herausgedrückt wird. Die Wurzeln des Milchzahnes werden gelockert, sodass er ausfällt. Es kommt erst gar nicht zu der Entstehung einer Lücke.

Lücken im Zahnbogen sind nicht zu unterschätzen. Dies gilt auch für den vorzeitigen Ausfall der Milchzähne. Der Nachfolger kann den Platz im Zahnbogen nicht einnehmen mit der Folge: Die Zahnreihe verschiebt sich durch das Kippen der Nachbarzähne in die Lücke. Als weitere Konsequenz bleibt der Weg für den ursprünglichen Nachfolger des Milchzahnes versperrt. Der Durchbruch wird auf diese Weise be- oder gar komplett verhindert. Der bleibende Zahn kann an untypischen Orten durchbrechen. Auch wird er in der Regel nicht den nötigen Platz haben können. Eine Fehlstellung der Zähne ist mit dem vorzeitigen Ausfall der Milchzähne sozusagen vorprogrammiert.

Zahnfehlstellungen können zu Kieferfehlstellungen führen

Dies kann weitreichende Konsequenzen haben, weil Zahnfehlstellungen zu Kieferfehlstellungen führen können, die später im Rahmen einer kieferorthopädischen Behandlung aufwendig korrigiert werden müssen. Eine derartige Behandlung kann sich über Jahre hinziehen.

Probleme im Gebiss und im Kiefergelenk können das Leben des Patienten erheblich beeinträchtigen und sowohl den Verzehr von Nahrungsmitteln als auch die Sprachbildung erschweren. Außerdem kann eine Kieferfehlstellung auch zu anderen körperlichen Beeinträchtigungen führen, wie z. B. Kopfschmerzen.

Platzhalter als Hilfsmittel bei Zahnlücken

Die moderne Zahnmedizin bietet jedoch die Möglichkeit, vorzeitig entstandene Lücken zu schließen. Ist der Milchzahn nicht mehr zu retten und muss dieser gezogen werden, setzt der Kieferorthopäde einen sogenannten Platzhalter ein. Bei dem Platzhalter handelt es sich um eine Apparatur, die entweder festsitzend oder in herausnehmbarer Weise angebracht werden kann. Ein kleiner Kunststoffblock oder eine entsprechende Klammer verhindern das Einwandern der Nachbarzähne in die Lücke. Der Platzhalter bleibt dann solange bestehen, bis der bleibende Zahn durchgebrochen ist.

Die Berliner Kieferorthopädie von Frau Dr. Voslamber versteht sich auf sämtliche kieferorthopädischen Eingriffe. Als Spezialistin auf allen kieferorthopädischen Gebieten deckt Frau Dr. Voslamber natürlich auch den Bereich der Odontoplastik ab. Erste Anlaufstelle bei Problemen im Zahn- und Kieferbereich ist somit die kieferorthopädische Praxis Voslamber in Berlin-Charlottenburg.

Dr. Voslamber - Praxis für Kieferorthopädie hat 4,77 von 5 Sternen | 74 Bewertungen auf ProvenExpert.com